Himmelfahrt und Freundschaftsfliegen 2018

Aktualisiert: 25. Mai 2019

Das Lächeln stand uns allen ins Gesicht geschrieben!  Am langen Himmel-fahrtswochenende stellten sich die Claußnitzer Modellflugfreunde zum ersten XXL-Flug-Event dieser Flugsaison auf unserem frühsommerlich anmutenden Modellfluggelände ein. Bereits am Vorfeiertag setzte sich die Camping- und Versorgungskompanie in Richtung Modellflugplatz in Bewegung, um mit den wichtigsten Vorbereitungsmaßnahmen zu beginnen. Durch die mittlerweile immer besser ausgebaute Infrastruktur unseres Vereins, beschränkt sich der technische Aufwand zunehmend auf den Aufbau der Übernachtungsmöglichkeiten, des Flughangars sowie den Waschgelegenheiten. Eine mögliche Duschkabine, für verschwitzte Modellflugpiloten, ist bereits in Planung, selbst auf die Gefahr hin, dass so mancher Modellflugfreund den Heimweg dann gar nicht mehr antreten möchte.


Ein Blick am frühen Donnerstagmorgen aus dem Wohnanhänger verhieß optimales Flugwetter zum Herrentag. Zunächst wurde der Morgenhimmel mit etwas Kerosin angereichert bevor dann auch am frühen Nachmittag der F-Schleppbetrieb einsetzte. Grund dafür war, dass unser Schlepppilot noch mit der Zubereitung unseres Festmahles beschäftigt war. Und das hat natürlich Vorrang. Nach guter Stärkung mittels hervorragend zubereitetem und sehr würzigen Kesselgulasch gingen die Schleppzüge ab wie ein Feuerwerk in den Himmel, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Danke an dieser Stelle nochmals an unseren Schlepp-Koch Dirk! Man sieht hier wieder eindrucksvoll, dass im Modellbauer zahlreiche Talente schlummern.


Und so wurde den ganzen Nachmittag geflogen, bis uns ein aufziehender kräftiger Gewitterguss zum kurzzeitigen Rückzug zwang. Zum Glück hatte der Flughangar den Wassermassen und Hagelschlag einigermaßen Stand gehalten, so dass der Flugbetrieb nach kurzer Trocknungsphase wieder anlaufen konnte. So war zumindest für einige das Duschen schon mal erledigt.  Der Abend ging dann in gemütlicher Runde am Lagerfeuer zur Neige.Nach einem kurzen Tag der Erholung startete am Samstagmorgen, bei anhaltenden frühsommerlichen Wetterbedingungen, unser traditionelles Freundschaftsfliegen in der mittlerweile 7. Auflage. Neben den angereisten Gastpiloten aus Taucha, Freiberg und Rochlitz, hatten sich auch zahlreiche interessierte Zuschauer eingefunden, welche dem Modellflugbetrieb in familiärer Atmosphäre beiwohnten.

Fliegerisch wurde wieder einiges, angefangen vom Nostalgie-Modell, bis hin zum senkrecht startenden Nurflügler-Modell, an den Start gebracht. Highlight bildete dabei wiederholt der Doppeldecker vom Typ Sopwith aus dem I. WK von unseren Gastpiloten aus Taucha, sowie eine 6-Meter KA 8 von unserem Freiberger Modellflugfreund. Auch die Bewirtung unserer Gäste war hervorragend organisiert, so dass keiner Hunger oder Durst leiden musste. Hervorzuheben war natürlich unser eigens mit Solarstrom produzierter Blümchenkaffee. Das kann nicht jeder! Nix für ungut und vielen Dank für deine Einsatzfreude lieber Karsten! Und das mit der Kaffeemaschine kriegen wir auch noch hin.

Der Spaßfaktor stand natürlich, auch aufgrund des optimalen Flugwetters, an ganz vorderster Stelle. So wurde auch diese Veranstaltung auf einem hohen Niveau an Sicherheit durchgeführt, so dass wir keine größeren Schäden verzeichnen mussten.

Wir möchten hiermit nochmals allen teilnehmenden Gästepiloten, Vereinsmitgliedern, Zuschauern sowie im Besonderen den Organisatoren recht herzlich danken, welche alle zum erfolgreichen und unfallfreien Gelingen unseres Flugevents beigetragen haben. Wir freuen uns auf eine Fortzetzung im nächsten Jahr!



9 Ansichten

© 2020 by Modellflugverein - Claußnitz e.V. (MFVC)

Dirk Scholz | Obere Hauptstrasse 49 | 09243Niederfrohna

Tel.: 0172 259 60 98

 

E-Mail: kontakt@mfv-claussnitz.de